Neue und 7. Auflage des Standardwerkes
„Ordensburg Vogelsang 1934–1945. Erziehung zur politischen Führung im Dritten Reich“ (September 2017)

04.08.2017

Judenverfolgung und Holocaust stehen in engem Zusammenhang mit der Geschichte des rassistischen Nationalsozialismus und dem 2. Weltkrieg. Daher widerspricht sich die Gesamtthematik meiner Bücher nicht, denn die jeweiligen Forschungsergebnisse ergänzen sich meist gegenseitig.

Erneut weise ich an dieser Stelle auf meine 2 neuen Bücher hin, die sich einerseits mit der NS-Ordensburg Vogelsang, andererseits mit dem Holocaust befassen, und Mitte September 2017 im Buchhandel erscheinen.

 

test

 

An dieser Stelle geht es heute um die völlig neugestaltete 7. Auflage meines Standardwerkes „Ordensburg Vogelsang 1934–1945. Erziehung zur politischen Führung im Dritten Reich“ , da die 6. Auflage nicht mehr im Buchhandel zu erwerben war. Sie entspricht zwar inhaltlich den früheren Ausgaben, da das Institut für Zeitgeschichte in München keine fachlichen und wissenschaftlichen Fehler kritisierte. Aber das Format, die gesamte neue Aufmachung und Gestaltung der etwa 250 Seiten unterscheiden die 7. Auflage des Regional-Verlages von früheren Ausgaben. Der Preis von 9.95 EUR dürfte zudem das Interesse neuer Leser wecken.

Zwar gibt es neuerdings Publikationen mit anderen Schwerpunkten bezüglich der Ordensburg Vogelsang, aber Inhalt des Buches und historischer Erkenntnisstand haben sich im Wesentlichen nicht geändert. In früheren Vorstellungen hieß es zudem:

Hans-Dieter Arntz war 1986 der erste Autor, der mit seiner Dokumentation und seinen zahlreichen Vorträgen auf die NS-Ordensburgen aufmerksam machte. Sein Buch konzentriert sich in diesem Zusammenhang auf die Ausrichtung der künftigen „Führeranwärter“ bzw. „Junker“ und deren Erziehung zur politischen Führung im Dritten Reich. (...)

Als Anerkennung ist sicher auch die Entscheidung des NRW-Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Düsseldorf zu werten. Im Jahre 2007 überprüfte die Landeszentrale für Politische Bildung NRW das vorliegende Standardwerk und erwarb einen Teil der 5. Auflage. Das Buch „Ordensburg Vogelsang 1934-1945 – Erziehung zur politischen Führung im Dritten Reich“ soll künftig „in fachspezifischen Kontexten der Gedenkstättenarbeit in der Landzentrale für politische Bildung NRW“ eingesetzt werden.

Die vorliegende Arbeit des Regionalhistorikers Hans-Dieter Arntz bildet inzwischen die wissenschaftliche Grundlage für mehrere Dokumentationen und Fernsehfilme.

Vogelsang Vogelsang Vogelsang

 

Meine weiteren Bücher Ordensburg Vogelsang ...im Wandel der Zeiten (2007) und Vogelsang – Geschichte der ehemaligen NS-Ordensburg (2008) verstehen sich als Kurzfassung des vorgestellten Standardwerkes. Ergänzendes zum Thema „NS-Ordensburg Vogelsang, Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg in der Eifel und Voreifel“ findet man zudem in Teil 3 meiner regionalhistorischen Homepage.

Die erwähnten neuen Bücher über den „Holocaust und das Schweigen danach“, aber gleichzeitig auch über die NS-Ordensburg Vogelsang erscheinen Mitte September 2017 im Rheinbacher Regionalia-Verlag. Sie werden dort auf Seite 49 im Herbstkatalog 2017 vorgestellt. Vgl. auch meine NEWS vom 9. Juli 2017.

Hans-Dieter Arntz:  Ordensburg Vogelsang 1934 – 1945. Erziehung zur politischen Führung im Dritten Reich
(völlig neu gestaltete 7. Auflage, Sept. 2017))
Seiten: ca. 260
ISBN-10 3955403157
GTIN-13 9783955403157
Preis: 9.95(D), 10.30 (AT), 17.50 (CH)
Verleger: Regionalia Verlag, Website: http://regionalia-verlag.de

 

Abschließend möchte ich noch einmal die Leser meiner regionalhistorischen Homepage auf die Links zu meinen weiteren Publikationen hinweisen:

Bücher (ab 1973)

Gesamtaufstellung der Publikationen in regionalen Jahrbüchern oder historischen Websites (ab 1972)

Gesamtaufstellung der Zeitungsartikel zu regionalhistorischen Themen (ab 1978)

ARTIKEL auf meiner Website

« zurück zum Seitenanfang